Engagement auf vielen Feldern

Ist 2017 bereits mit der Ehrennadel der Gemeinde Wedemark ausgezeichnet worden: Ingrid Wordelmann.

Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens für Ingrid Wordelmann

Mellendorf. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Ingrid Wordelmann in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Wordelmann brachte sich 30 Jahre lang ehrenamtlich in die Kommunalpolitik ein und engagiert sich seit mehr als 40 Jahren im sozialen Bereich. Von 1986 bis 2016 war Ingrid Wordelmann als Vertreterin der SPD Mitglied im Ortsrat Wedemark IV (Mellendorf, Gailhof). Dort nahm sie von 2001 bis 2006 das Amt der Ortsbürgermeisterin wahr. Des Weiteren war Ingrid Wordelmann von 1986 bis 2016 Ratsmitglied der Gemeinde Wedemark und übte von 1996 bis 2001 die Funktion der zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin aus. Während ihrer langjährigen kommunalpolitischen Tätigkeit brachte Ingrid Wordelmann sich in die Arbeit verschiedener Ausschüsse und Gremien ein.
Insbesondere durch ihre 20-jährige Mitarbeit im Ausschuss für Feuerschutz und Öffentliche Ordnung (davon von 2006 bis 2011 als stellvertretende Vorsitzende) sowie ihre aktive Mitwirkung im Ausschuss für Umwelt, Energie und Gebäudeunterhaltung (2006 bis 2016) hat Ingrid Wordelmann sich insbesondere für die Feuerwehr und sämtliche Belange des  Feuerschutzes eingesetzt. Sie war maßgeblich daran beteiligt, dass 2003 das erste Einsatzfahrzeug mit Drehleiter für die Freiwillige Feuerwehr Wedemark angeschafft wurde.
Im Rahmen ihrer Ratstätigkeit engagierte Ingrid Wordelmann sich auch für die
Städtepartnerschaften der Gemeinde Wedemark, insbesondere für die Partnerschaft mit der Stadt Roye in Frankreich. Von 1999 bis 2002 war sie Mitglied des Initiativausschusses und ab 2002 bis 2017 Mitglied des Komitees für Städtepartnerschaften. Von 2002 bis 2012 nahm sie das Amt der Vorsitzenden und daran anschließend bis 2017 die Funktion der stellvertretenden Vorsitzenden wahr.
Bei der Musikschule Wedemark ist Ingrid Wordelmann seit 2001 Beisitzerin im
Vorstand. Zuvor brachte sie sich bereits einige Jahre lang als Vertreterin des
Gemeinderates in die Vorstandsarbeit ein. Darüber hinaus ist Ingrid Wordelmann seit mehr als 40 Jahren Mitglied des Vereins Lebenshilfe für Behinderte Wedemark. Sie ist 2017 als Mitglied in den Vorstand gewählt worden. Wordelmann setzt sich sehr für die Belange und Interessen von Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung in der Wedemark ein. Dabei liegt ihr die Hilfe zur Selbsthilfe sehr am Herzen. Ingrid Wordelmann hat aktiv an der Gründung der ersten beiden integrativen Kindergartengruppen in der Wedemark mitgewirkt. Viele Jahre lang hat sie Kanutouren mit Kindern mit und ohne Behinderungen organisiert und veranstaltet.
Wordelmann war zudem von 2001 bis 2004 als ehrenamtliche Richterin und ab 2005 bis 2008 als Schöffin am Landgericht Hannover berufen.
Für ihr langjähriges kommunalpolitisches Wirken wurde Ingrid Wordelmann 2017 mit der Ehrennadel der Gemeinde Wedemark ausgezeichnet.