„Er holt eine Menge aus uns heraus“

Bereiten sich gerade intensiv auf ihr Konzert am kommenden Sonntag vor: der Brinker Chor mit Chorleiter Martin Schulte (Mitte).Foto: O. Krebs

Martin Schulte bringt Brinker Chor schon seit 15 Jahren auf richtigen Weg

Langenhagen (ok). Seinen 130. Geburtstag feiert der Gemischte Chor Brink-Langenhagen von 1883 im kommenden Jahr, solange ist Martin Schulte natürlich noch nicht dabei. Doch 15 Jahre sind es auch schon, die der Chorleiter jetzt in Langenhagen auf dem Buckel hat. 15 Jahre, die den Chor nach Aussage der 1. Vorsitzenden Dietlinde Schenk enorm weitergebracht haben. „Besonders seine Feinfühligkeit ist bezeichnend“, sagt Schenk, er hole aus den einzelnen Stimmen des etwa 50-köpfigen Ensembles eine ganze Menge heraus. Der 44-Jährige hat an der Hochschule für Musik und Theater Hannover unter anderem auch das Fach Chor studiert, ist auch relativ breit aufgestellt, was sein Repertoire angeht. Sein Engagement beim Brinker Chor kam im Mai 1997 eher zufällig zustande, hatte er damals doch die Vertretung für eine Kommilitonin übernommen und ist schließlich bei der Stange geblieben. Eine bis heute andauernde Verbindung zwischen den Hobbysängerinnen und -sängern und dem professionellen Musiker, die bis heute von Erfolg gekrönt ist. Schließlich hat er mit dem Chor schon mehrere Preise eingeheimst. Zurzeit bereitet sich der Brinker Chor, der vor allen Dingen noch ein paar Tenöre gebrauchen könnte, intensiv auf das Weihnachtskonzert in der Elisabethkirche am Sonntag, 9. Dezember, ab 16 Uhr vor. Dann wird wieder ein buntes weihnachtliches Programm geboten. Eine gute Gelegenheit, beim Brinker Chor einzusteigen, besteht dann Anfang des neuen Jahres. Die Sängerinnen und Sänger treffen sich immer donnerstags um 19.30 Uhr in der Paula der Hermann-Löns-Schule.