"Ergebnisse anerkennen"

Beobachtet die Entwicklung in Sachen Bad genau: FDP-Chef Wolfgang Kosanke.

Wolfgang Kosanke fordert "demokratisches Denken"

Langenhagen (ok). Demokratisches Denken und die Anerkennung der Ergebnisse in Sachen Bad anzuerkennen– so lautet die Forderung des neuen Langenhagener FDP-Stadtverbandschefs Wolfgang Kosanke. Insbesondere die Mandatsträger seien schließlich gewählt worden, um Entscheidungen zu treffen. Kosanke: "Die FDP hält sich an die gültigen Beschlüsse, beobachtet aber mit besonderem Interesse die weiteren Schritte, was die Konzeption, Bauträgerschaft und Finanzierung angeht."