"Erst einmal abwarten"

Ganztagsbetreuung: Verwaltung hat schon Workshop geplant

Kaltenweide (ok). Der Verein "Bürger für Kaltenweide (BfK)" skizziert noch einmal die Diskussion um das Thema Ganztagsbetreuung. 2020 habe die Verwaltung eine Initiative gestartet, um mit Eltern, Lehrern und Erziehern ins Gespräch zu kommen. Sozialdezernentin Eva Bender hatte schon einen Workshop mit einem externen Moderator geplant, bis ihr die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht habe. Jetzt komme die SPD mit einem ähnlich lautenden Antrag um die Ecke und fordere die Verwaltung auf, das zu tun, was sie schon längst begonnen habe. Für den Vereinsvorsitzenden Florian Windeck der falsche Weg: "Man sollte doch erst einmal abwarten, bis der erste Workshop gelaufen ist, bevor man Anträge zum gleichen Thema einbringt."