Erste Probe nach sechs Monaten

Nach einiger Zeit herrschte fast schon fast die gewohnte Probenatmosphäre.

Blasorchester der Stadt Langenhagen startet wieder

Langenhagen. Jetzt fanden sich Musiker des Blasorchesters der Stadt Langenhagen erstmalig nach mehr als sechs Monaten Coronazwangspause zur ersten Probe zusammen. Natürlich Open-Air, mit ausreichend Abstand zueinander und unter Einhaltung eines klaren Hygienekonzepts war dies ein sehr emotionaler Moment für alle Beteiligten. Die ersten Töne in der Gruppe waren ungewohnt, aber bereits nach einiger Zeit herrschte fast wieder die gewohnte Probenatmosphäre. Zwischenmenschliches und harmonisches Miteinander sowie das Erlebnis des gemeinsamen Musizierens erzeugten innerhalb kürzester Zeit Wohlbefinden. Lachen und Freude über das gemeinsame Erlebnis dieses ersten Probeabends prägten das Bild und machen Lust auf mehr. Obwohl der ein oder andere sicherlich nach der langen Probenpause individuell wieder an Ansatz, Kondition, Konzentration und Fertigkeiten arbeiten muss, war man sich am Ende des Abends einig:
„Gott sei Dank, endlich können wir wieder zusammen proben. Wir möchten bald wieder öffentlich auftreten und unseren kulturellen Beitrag zum öffentlichen Leben in Langenhagen und Umgebung beitragen.“ Musiker, die Interesse haben, das Blasorchester der Stadt Langenhagen kennen zu lernen und vielleicht sogar mitzuspielen, können gerne Kontakt aufnehmen unter www.blasorchester-langenhagen.de oder unter der Telefonnummer
(0511) 33 09 95 03.
„Gerade jetzt ist eine ideale Gelegenheit, gemeinsam mit uns den Neustart zu wagen und sich in unsere musikalische Gemeinschaft zu integrieren.“ so die einvernehmliche Meinung aller Musikerinnen und Musiker des Orchesters.
Mit seinem musikalischen Leiter Harald Sandmann probt das Blasorchester der Stadt Langenhagen grundsätzlich dienstags von 19.30 bis 22 Uhr im oder am Proberaum in der Benkendorffstraße 24 A, im Businesspark Nord am Flughafen.