Es beginnt im Westen

13. Juli: Start der SPD-Sommerschule

Langenhagen. Auch in diesem Jahr veranstaltet der SPD-Ortsverein Langenhagen während der Sommerferien die „Sommerschule 2011“, die dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert. Die Sommerschule 2011 beginnt am Mittwoch, 13. Juli, um 15 Uhr im Rathausinnenhof. Dann geht es in den Westen Langenhagens, wo die Sommerschule das Sommercamp der Arbeiterwohlfahrt in Schulenburg-Nord besucht. Hier erwartet sie der Ratsherr und AWO-Vorsitzende Karl-Heinz Dahlke, der den Radfahrern das Feriencamp für Kinder vorstellen wird.
Das Sportzentrum Godshorn besucht die Sommerschule am 20. Juli. Hier wird Ortsbürgermeister Willi Minne über die zahlreichen baulichen Veränderungen und Erweiterungen berichten. Am 27. Juli besucht die Sommerschule die Langenhagener Kernstadt und wird gemeinsam mit der Regionsabgeordneten Elke Zach in den Brinker Park und den Eichenpark fahren. Der Anbau an das CCL für fast 80 Millionen Euro steht am 3. August auf dem Tourplan und Engelbostel wird am 10. August mit Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke besucht. Zum Abschluss der Sommerschultour am 17. August geht es nach Kaltenweide. Dann geht es nach Kaltenweide, wo das Gesundheitszentrum am Weiherfelder Platz von Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr vorgestellt wird.
Alle Touren beginnen jeweils um 15 Uhr im Rathausinnenhof auf dem Marktplatz in Langenhagen. Dann geht es mit dem Fahrrad in die Orts- und Stadtteile. Marco Brunotte, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Langenhagen, sagt: „Wir laden alle Langenhagenerinnen und Langenhagener herzlich ein, an der 25. Sommerschule teilzunehmen und mitzuradeln.“