Etwa 1.500 Lämpchen

Die Stadt hat eine zehn Meter hohe Blaufichte auf dem Marktplatz aufgestellt.

Weihnachtsbaum erstrahlt auf dem Marktplatz

Langenhagen. Auf dem Marktplatz Langenhagen hat am Donnerstagvormittag offiziell die Adventszeit begonnen. Mitarbeiter vom Betriebshof haben eine etwa zehn Meter hohe Blaufichte, bei der es sich um eine Spende von Anwohnern des Annabergweges handelt, ins Stadtzentrum gebracht, in einer im Boden eingelassenen Hülse verankert und mit mehreren Lichterketten geschmückt. Etwa 1.500 kleine Lämpchen werden nun den stattlichen Weihnachtsbaum bei Dunkelheit erhellen.
Aus Energiespargründen sind die Lichterketten an eine Zeitschaltuhr angeschlossen. Zwischen 6 und 9 Uhr sowie 15.30 bis 23 Uhr speist sie die kleinen Glühlampen mit Strom.
Für die Blaufichte, an der sich Langenhagenerinnen und Langenhagener sowie ihre Besucher bis zum 6. Januar auf dem Marktplatz erfreuen können, ist es übrigens nicht der erste Einsatz als Weihnachtsbaum. Sie wurde vor vielen Jahren als Baum mit Wurzelballen eigens zu diesem Zweck von den Spendern erworben.