Exklusiv-Termin für Kinder?

Impfen im Rathaus an zwei weiteren Sonnabenden

Langenhagen. Die Impfstation im Rathaus öffnet auch die nächsten beiden Sonnabende, 15. und 22. Januar, von 9 bis 15 Uhr. Am 15. Januar können sich Personen ab zwölf Jahre kostenlos gegen Corona impfen lassen. Verimpft werden die Impfstoffe von Biontech und Moderna. Neben Booster-Impfungen laufen auch Erst- und Zweitimpfungen.Booster-Impfungen sind schon drei  Monate nach der Zweitimpfung möglich, bei Johnson & Johnson sogar schon nach vier Wochen.
Der Eingang zur Impfstation im Rathaus befindet sich an der Konrad-Adenauer-Straße neben dem Ratstrakt. Benötigt wird nur der Personalausweis. Um Wartezeiten zu verringern, sollte das Aufklärungsmerkblatt schon gelesen (https://t1p.de/s15s) und die Anamnese und Einwilligungserklärung (https://t1p.de/62xv) ausgefüllt und unterschrieben mitgebracht werden. Wer einen Impfpass hat, sollte ihn ebenfalls mitbringen. Diese Formalitäten können aber auch direkt vor Ort erledigt werden.
Voraussichtlich nächstes Wochenende ändert sich die Corona-Quarantäneverordnung. Dann müssen Kontaktpersonen von Infizierten, die geboostert oder vor weniger als drei Monaten zweimal geimpft oder genesen sind, nicht mehr in Quarantäne. "Wir erwarten, dass die Nachfrage nach Booster-Impfungen dadurch steigt und werden das Rathaus deshalb auch die nächsten beiden Samstage zum Impfen öffnen“, sagt Bürgermeister Mirko Heuer.
"Wenn alles klappt, gibt es dann am 22. Januar einen exklusiven Impftermin nur für Kinder ab fünf Jahren“, sagt Ralph Gureck, Leiter Kommunikation im Rathaus. Nach Auskunft der Ärzte hängt das nur davon ab, das der Kinder-Impfstoff von Biontech rechtzeitig geliefert wird. Geimpft wird an dem Sonnabend aber auf jeden Fall, sonst für Personen ab zwölfJahren. "Sobald wir mehr erfahren, geben wir Bescheid, damit die Eltern planen können", so Gureck.