Fahrt zur Modenschau mit der AWO Engelbostel-Schulenburg nach Brüggen

Die Modenschau kam bei den Teilnehmern gut an.
Engelbostel. Mit einem voll besetzten Bus startete die AWO Engelbostel-Schulenburg kürzlich an der Kreuzwippe und den verschiedenen Haltestellen zur Fahrt zur Modenschau nach Brüggen, in der Nähe von Alfeld. Alle waren schon gespannt auf diese neue Anlaufstelle für eine Modenschau. Die Teilnehmer wurden in Brüggen im „Leine Cafe-Heydenreich“ persönlich von in Empfang genommen und begrüßt. Im alten Brauhaus des Rittergutes Brüggen erwartete die Gruppe eine gemütliche, dem Stil des Hauses angepasste Kaffeetafel. Und die selbst gebackenen Torten waren ein Genuss. Dann stelle die Gastgeberin den Teilnehmern eine Auswahl ihrer eigenen Kollektion sowie auch hochwertig weitere Mode vor. Eine besondere Freude war für die Teilnehmenden auch die Präsentation durch zwei Reisemitglieder aus der Gruppe. So bekamen Ursula Jahnke und Sigrid Kaftan besonders viel Applaus. Anschließend stöberten noch alle in dem kleinen Modelädchen, um das eine oder andere Teil zu kaufen, oder auch zu bestellen, wenn die richtige Größe nicht vorrätig war. Gut gelaunt wurde dann die Heimreise angetreten.