"Fallen lernt man nur durch fallen"

"Kinder müssen sich frei entfalten können", sagen Wilhelm Behrens (links) und Mirko Heuer.Foto: O. Krebs

28. Mai: Tolle Aktionen auf dem Abenteuerspielplatz am Silbersee

Langenhagen (ok). Früher war alles besser – dieser Spruch, den Ältere oft vom Stapel lassen, hängt vielen Jüngeren dagegen zu den Ohren raus. Eins ist aber unbestritten: So unbeschwert auf offener Straße wie in vergangenen Zeiten können Mädchen und Jungen heute nicht mehr spielen – immerhin gibt es in Deutschland vier Mal so viel Autos wie Kinder. Der Weltspieltag, der am Sonnabend, 28. Mai, über die Bühne geht steht in diesem Jahr unter dem Motto "Spielorte neu entdecken", im Abenteuerland am Silbersee – die eigentlichen Rodungsarbeiten auf dem Gelände beginnen nach der Brut- und Setzzeit im Herbst – beteiligt sich mit vielen tollen Aktionen an diesem Tag, ist doch das gewählte Motto ganz im Sinne der Initiatoren. "Kinder sollen rausgehen und sich frei entfalten können", sagt der 1. Vorsitzende Mirko Heuer und fügt hinzu: "Auch wenn das Loslassen manchen Eltern schwer fällt: Die Mädchen und Jungen müssen lernen, mit der Gefahr umzugehen – fallen lernt man eben nur durch fallen." Auf dem Gelände des Abenteuerspielplatzes werden die Kinder und Jugendlichen zudem auch nicht ganz allein gelassen; eine pädagogische Hilfskraft leistet Hilfestellung. Am Weltspieltag geht es um 11 Uhr los; ab 12 bis etwa 15 Uhr kann sich beim Kistenklettern ausgetobt werden. Bei einer Graffiti-Aktion werden unter fachmännischer Anleitung Konturen nachgezeichnet. Luftballon-Figuren werden kreiert und Stockbrot gebacken. Außerdem können die Kids das Bauspielplatz-Diplom ablegen. "Dort lernen sie, mit Hammer und Nagel umzugehen", erläutert der 2. Vorsitzende des Vereins "Abenteuerland", Wilhelm Behrens. Bei einem Quiz, bei dem Spuren von Waldtieren identifiziert werden müssen, gibt es unter anderem zwei Eintrittskarten fürs Aqua Laatzium zu gewinnen. Und natürlich informiert auch der Verein "Abenteuerland" über seine Arbeit. Stattfinden soll alles auf der Wiese, wo jetzt der Container steht. Parkplätze gibt es zwar am Silbersee, aber der Umwelt zuliebe bitten die Veranstalter darum, mit dem Fahrrad zu kommen, das bequem vor dem zukünftigen Abenteuerspielplatz geparkt werden kann. Gegen 16 Uhr soll das kleine Fest am Weltspieltag dann zu Ende gehen. Nähere Infos zum Verein und zum Thema auf www.abenteuerland-langenhagen.de und www.recht-auf-spiel.de.