Familien im Alltag unterstützen

EDEKA-Marktleiter André Fiolek (links) unterstützt den FEBEL-Spielkreis gern. (Foto: O. Krebs)

EDEKA Cramer: Pfandspende für den FEBEL-Spielkreis

Langenhagen. Fröhlich und etwas aufgeregt durften die Kinder des FEBEL-Spielkreises gemeinsam mit ihren Erzieherinnen am Mittwoch eine Spende für ihre Einrichtung entgegennehmen. Im März und April dieses Jahrs hatte der EDEKA-Markt Cramer eine Pfandbon-Sammelaktion zugunsten des Spielkreises organisiert. Nun konnte die Summe, die zur Aufrechterhaltung des Angebots benötigt wird, den Mitarbeiterinnen übergeben werden.Der FEBEL-Spielkreis besteht seit dem Jahr 2000 in der Langenhagener Elia-Gemeinde. Bis zu 15 Kinder ab zwei Jahren treffen sich an drei Vormittagen in der Woche, um gemeinsam zu singen, zu spielen und zu basteln. Besonders für Eltern, die ihre Kinder auf die außerhäusliche Betreuung vorbereiten möchten, ist das Spielkreisangebot eine willkommene Alternative.
Der Spielkreis ist eine familienergänzende Maßnahme und darauf ausgerichtet, Eltern und Familien in ihrem Alltag zu unterstützen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, versucht der FEBEL Familien mit geringem finanziellen Einkommen entgegen zu kommen, den Teilnahmebeitrag den finanziellen Möglichkeiten anzupassen und aus Spendenmitteln aufzustocken.
Da die Elternbeiträge und der öffentliche Zuschuss nur einen Teil der Ausgaben abdecken, ist der FEBEL-Spielkreis seit seiner Gründung auf Spenden angewiesen, um das Angebot aufrecht erhalten zu können. Durch den zeitweisen Ausfall der Beitragszahlungen während der Coronakrise ist der Spielkreis aktuell besonders auf finanzielle Zuwendungen angewiesen.und freut sich über die rund 860 Euro aus der Pfandbonaktion.
Für die Unterstützung seiner Spielkreisarbeit bedankt sich der FEBEL herzlich bei Edeka Cramer und allen Spendern.
Weitere Informationen erhalten Interessierte auf www.febel-ev.de oder bei der KiTa-Leitung Waltraud Dachwitz unter der Telefonnummer (0511) 72 49 22 16.