FDP nominiert Cord Burchard

Cord Burchard setzt sich parteiintern gegen den Langenhagener Oliver Röttger durch.

Isernhagener möchte für den Wahlkreis 30 in den Landtag einziehen

Isernhagen (bs). Auf der Wahlkreismitgliederversammlung der FDP  wurde Cord Burchard aus dem Ortsverband Isernhagen jetzt mit großer Mehrheit vor seinem Mitbewerber Oliver Röttger aus dem Stadtverband Langenhagen als Kandidat für die Landtagswahl im Wahlkreis 30 (Langenhagen, Burgwedel und Isernhagen) aufgestellt.
Die Aufstellung des Kandidaten weckte großes Interesse bei den wahlberechtigten Mitgliedern, so dass Joachim Balk (Vorsitzender des Stadtverbandes Langenhagen), als ausrichtender Verband 48 Wahlberechtigte begrüßte. Nach ausführlicher Vorstellung der beiden Kandidaten sprachen sich 30 Teilnehmer für Dr. Cord Burchard aus.
Cord Burchard ist 38 Jahre, verheiratet und Vater von drei Kindern. Geboren in Burgwedel und aufgewachsen in Altwarmbüchen ist der Unternehmer seit 18 Jahren politisch in der FDP aktiv. 2017 wurde Cord Burchard zum stellvertretenden Vorsitzenden der FDP Isernhagen und im vergangenen Jahr in den Gemeinderat gewählt.
Kommunalpolitisch wie auch auf Landesebene liegt sein Schwerpunkt auf langfristig stabile Finanzen und einen ausgeglichenen Haushalt. Darüber hinaus setzt sich Cord Burchard unter anderem für gelebte Digitalisierung und eine starke Gründerkultur ein. „Der Unterstützung aller drei Verbände kann er sich sicher sein“, freut sich Christiane Hinze, Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes Isernhagen.

: