FDP sieht sich breit aufgestellt

Ein Teil der FDP-Kandidatinnen und -Kandidaten für Rat der Stadt und Ortsräte (hinten von links): Jürgen Reinert, Dieter Palm, Joachim Balk, Humira Pragasky, Manfred Hoppe und Bernd Speich. Vorn von links: Claudia Matern, Axel Twelckmeyer, Brigitte Sewcz, Maik Pragasky und Valeska Fraatz.

Stadtverband gibt Kandidaten für die Kommunalwahl bekannt

Langenhagen (ok). Der FDP-Stadtverband hat seine Kandidatenliste für die Kommunalwahl im September aufgestellt, ist in allen Ortsteilen mit Kandidaten für die Ortsräte vertreten. "Damit wollen wir demonstrieren, dass wir breit aufgestellt sind", sagen der Stadtverbandsvorsitzenden Joachim Balk und der Fraktionsvorsitzende Bernd Speich. Das werde sich im Übrigen auch dadurch deutlich, dass viele der Kandidatinnen und Kandidaten einen Migrationshintergrund aufwiesen.
Im Einzelnen sind das: die parteilosen Valeska Fraatz und Jürgen Reinert für Kaltenweide; Rainer Lütgens für Krähenwinkel; Manfred Hoppe für Godshorn; Martin Wulf für Engelbostel; Maik und Humira Pragasky für Schulenburg. Nun zum Rat der Stadt. Im Wahlbezirk 1 (Wiesenau, Brink, Hohes Feld) steht mit Claudia Matern eine Frau an der Spitze der Liste, gefolgt von Urgestein Herbert Hotje. Im Wahlbezirk 2 (Langenforth) rangiert Joachim Balk vor Brigitte Sewcz; im Wahlbezirk 3 (Alt-Langenhagen) Bernd Speich vor Dieter Palm. In Kaltenweide/Krähenwinkel, dem Wahlbezirk 4, ist Maik Pragasky auf 1 gesetzt, Rainer Lütgens auf 2. Und: Manfred Hoppe vor Humira Pragasky lautet die Reihenfolge im Wahlbezirk 5 /Engelbostel/Schulenburg/Godshorn).