Festakt am Arbeitsplatz in Godshorn

Stolz und erleichtert feierten die MTU-Azubis ihre Freisprechung.

Freisprechung für 22 Azubis der MTU

Godshorn. Es war mal wieder soweit: Am 20. Februar wurden im Rahmen einer festlichen Feier siebzehn Fluggerätmechaniker, vier Industriemechaniker Feinwerktechnik des Jahrgangs 2011 und eine Fachkraft für Lagerlogistik aus dem Jahrgang 2012, am Standort der MTU Maintenance in Langenhagen offiziell von den Pflichten eines Auszubildenden freigesprochen. Alle Absolventen werden an der MTU weiter beschäftigt.
Für den Abschluss mussten die Auszubildenden sowohl eine schriftliche als auch eine praktische Prüfung absolvieren. Letztere bestand für die Fluggerätmechaniker aus fünf verschiedenen Aufgaben, die direkt am Triebwerk zu bewältigen waren. Auch im Bereich Lagerlogistik mussten unter der Aufsicht des Prüfungsausschusses logistikrelevante Arbeitsaufgaben abgearbeitet werden. Dagegen absolvierten die Industriemechaniker einen betrieblichen Auftrag, der dann in einem Fachgespräch vor den Prüfern der IHK Hannover prozessual hinterfragt wurde.
„Die Auszubildenden haben die Prüfungen gut gemeistert“, freut sich Rolf Ostermeier als Leiter der Aus- und Weiterbildung (APHA).
Besonders lobenswert ist die Leistung des Auszubildenden Henrik Baars, der seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik um ein halbes Jahr verkürzte und diese nun nach zweieinhalb Jahren mit der Bestnote eins sowohl schriftlich als auch praktisch beendete.
Neben einem anschaulichen Rückblick auf die Ausbildungszeit anhand zahlreicher Fotos, freuten sich die Absolventen vor allem über die Möglichkeit ihren Eltern den Betrieb zeigen zu können. Insbesondere das Präsentieren des eigenen Arbeitsplatzes war für viele ein Höhepunkt.