Feuerwehr verhindert Küchenbrand

Christoph Rust bei Löscharbeiten unter Atemschutz in der Küche. (Foto: C. Hasse)

Ermittlungen zur Brandursache laufen

Langenhagen. Dank eines schnellen Einsatzes der Ortsfeuerwehr Langenhagen konnte ein gemeldeter Küchenbrand in der Rathenaustraße verhindert werden. Nach der ersten Erkundung schickte Einsatzleiter Wolfgang Hoffmann einen Trupp unter Atemschutz mit einem Kleinlöschgerät in die Küche vor. Papier brannte auf den angestellten Herdplatten. Schnell konnte das noch kleine Feuer gelöscht und im weiteren Verlauf die Wohnung gelüftet werden. Die Ortsfeuerwehr Langenhagen, die mit vier Fahrzeugen und 20 Kräften vor Ort war, verließ nach 20 Minuten den Einsatzort. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.