Finanzen und Controlling getrennt

Stadtverwaltung strukturiert um

Langenhagen. Der Übergang ist fließend: Noch bis 2021 bleibt der ehemalige Abteilungsleiter Wilfried Köster der Stadt Langenhagen als Mitarbeiter erhalten, bevor er in Pension geht. Doch schon jetzt übernehmen Janina Schmidt und Nicole Nagel die zwei neu gestalteten Abteilungen.
„Wilfried Köster steht noch eine ganze Weile mit Rat und Tat zur Seite – so sichern wir einen reibungslosen Übergang“, sagt Bürgermeister Mirko Heuer.
Nach einer Umstrukturierung gibt es zwei neue Abteilungen im ehemaligen Sektor Finanzen: Den bisherigen Bereich Finanzen, zu dem weiterhin der Haushalt, die zentrale Buchhaltung, die Steuern und auch die Stadtkasse gehören. Diesen führt seitdem Janina Schmidt, ehemalige Teamleiterin: „Ich habe vor fast 20 Jahren hier in der Buchhaltung angefangen und freue mich natürlich sehr, nach verschiedenen Stationen hier im Rathaus jetzt gerade diese Aufgabe zu übernehmen.“
Neu entstanden ist die Abteilung 22 mit Nicole Nagel an der Spitze. Auch sie gehört schon viele Jahre zur Stadt Langenhagen, sogar ihre Ausbildung mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaft hat sie damals hier absolviert. „Weil der Bereich Controlling in den letzten Jahren stark gewachsen ist, haben wir daraus eine eigene Abteilung gegründet. Eine der aktuellen Herausforderungen ist die Einführung des Investitionscontrollings“, sagt die neue Leiterin. Das hat auch die Politik gefordert. Zusätzlich gehört auch das kommunale Beteiligungsmanagement in ihren Bereich, die Rolle der Stadtverwaltung als Aufgabenträger und Gesellschafter öffentlicher Unternehmen.