Fit für den Matheunterricht

Die Betreuer der „Sommerschule“ (von links): Nils Prenner, Sabine Haupt, Michael Fiedler und Igor Kartamyschew.

„Sommerschule“ am Gymnasium Langenhagen

Langenhagen. In der letzten Ferienwoche saßen schon rund 20 Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs eifrig über Arbeitsblättern und machten sich fit für den Mathematikunterricht für das neue Schuljahr. Dem Wunsch nach einem „Mathe-Crash-Kurs“ waren Schulleiterin Irene Kretschmer und ihre Stellvertreterin Gabriele Janke gerne nachgekommen und hatten Kontakt zu ehemaligen Schülern und Oberstufenschülern aufgenommen, mit der Frage, ob sie einen „Sommerschulkurs“ in den Ferien übernehmen würden. Die Studenten Sabine Haupt, Nils Prenner, beide Ehemalige der Schule, Michael Fiedler, der schon ein Praktikum im Rahmen des Lehramtsstudiums am Gymnasium Langenhagen absolviert hatte, und der Oberstufenschüler Igor Kartamyschew haben jetzt eine Woche lang täglich drei Stunden Achtklässler in Kleingruppen betreut und mit ihnen Bereiche des Matheunterrichts wiederholt und den Schülern so die Sicherheit gegeben, sich für das kommende Schuljahr fit zu fühlen.