Flakgranate wird in Langenforth gesprengt

Autobahn zwischen Langenhagen und Bothfeld in beiden Richtungen gesperrt

Langenhagen. Auf Grund der kontrollierten Sprengung einer Flakgranate in Langenforth, ist geplant, die Autobahn 2 ab 14.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Langenhagen und Bothfeld in beide Fahrtrichtungen zu sperren. Der Verkehr wird ab dann weiträumig umgeleitet. Die Busse der Linie 616 fahren seit 13.30 Uhr vorläufig nicht mehr. Ihre reguläre Strecke führt durch das Evakuierungsgebiet. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr haben im Waldgebiet südlich des Silbersees die Wege kontrolliert und diese an neuralgischen Punkten gesperrt. An der Straße Klusriede, Emil-Berliner-Straße und Kurt-Schumacher-Allee hat die Polizei Sperrungen errichtet. Die Friedrich-Ebert-Schule liegt außerhalb des Evakuierungsgebietes. Die Kinder des Hortes können durch das Schulgebäude abgeholt werden.