Fotoausstellung "Relikte"

Mit Hilfe des Katalogs soll die Industriegeschichte der Region erforscht werden.

Buchpräsentation am 26. Februar im VHS-Treffpunkt

Langenhagen. Aktuell im im VHS-Treffpunkt Langenhagen zu sehen: die Fotoausstellung ‚Relikte‘ des Netzwerks Industriekultur im mittleren Niedersachsen Hauptanliegen des Vereins ist es, die Industriegeschichte unserer Region zu erforschen, zu präsentieren und im Kontext der über unsere Region hinausreichenden Industriegeschichte nutzbar zu machen. Die Fotoausstellung "Relikte" dokumentiert ein Katalog, der 30 Schwarz-Weiß-Fotos der Fotografen Olaf Grohmann, Hartmut Möller und Martin Stöber enthält und darüber hinaus weitere 30 Fotos sowie Informationen zu den gezeigten Objekten. Der Katalog ‚Relikte‘ im Format DIN A 4 quer hat 72 Seiten und erscheint im Verlag ecrivir und kostet im Buchhandel 11,90 Euro. Die drei Fotografen stellen die Publikation am Dienstag, 26. Februar, ab 18 Uhr im VHS-Treffpunkt in Langenhagen vor. Während der Veranstaltung ist der Katalog zum Vorzugspreis vom zehn Euro erhältlich.