Französisch auf ganz hohem Niveau

Die Prüfungen laufen auf veschiedenen Niveaustufen.

Lehrerin sucht Sponsoren für die DELF-Prüfung

Langenhagen (ok). Bonjour, au revoir, merci beaucoup – ein paar Brocken Französisch bekommen sicher einige noch hin, wenn sie ihr Schulfranzösisch aus den hintersten Ecken kramen. Aber dann hört es für viele auch schon auf, selbst für eine gepflegte Konversation im Frankreich-Urlaub reicht es nicht mehr. Anders dagegen die Schülerinnen und Schüler der DELF-AG, die eins der Diplome von A1 bis B" absolviert hat. "DELF ist ein anerkanntes Zertifikat für Französischkenntnisse auf verschiedenen Niveaustufen", erläutert Lehrerin Stephanie Matthias. Textverständnis, Hörverständnis, Textproduktion und auch eine Sprachprüfung sind gefragt. Zu Grunde liegt der europäische Referenzrahmen. Wer das begehrte Zertifiakt in der Tasche hat, spart sich oft die Eingangsprüfung an einer Universität in Frankreich oder auch die Sprachprüfung. Und ist natürlich durchaus auch für Unternehmen attraktiv, die mit dem französischsprechenden Ausland korrespondieren. Das Absolvieren der Prüfung kostet aber Geld, und deshalb bittet Stephanie Matthias um Unterstützung. Sponsoren können sich gern unter frau.matthias@gmlgh.de melden. Die Prüfungen sind im Mai; die Anmeldefrist endet im Februar.