Frauenpower mit Applaus

Die Zuhörer lauschten den Stücken der damals wenig anerkannten Komponistinnen.

Kompositionen von Frauen erklingen in der City Park Residenz

Langenhagen. An diesem Nachmittag in der City Park Residenz standen die Frauen im Mittelpunkt, denn es waren ausschließlich Kompositionen von Frauen zu hören. Mit unterschiedlichen Stücken von Sonate bis Humoreske verzauberten Petra Westerfeld-Mülke am Klavier und Kathrin Schellong-Buxot an der Violine die Bewohner der City Park Residenz Langenhagen. Die Werke stammen alle von mehr oder weniger bekannten Komponistinnen. Franziska Lebrun (1756 bis 1791), Luise A. Le Beau (1850 bis 1927), Emilie Mayer (1821 bis 1883), Clara Schumann (1819 bis 1896), Grazyna Bacewicz (1909 bis 1969) und Barbara Heller (geboren 1936) lebten in der CPR noch einmal auf. Die Zuschauer lauschten verzaubert und gebannt den Werken der damals wenig anerkannten Komponistinnen und bedankten sich mit einem kräftigen Applaus.