„Freiwillig etwas bewegen“

Die Tätigkeit der Ehrenamtlichen ist alternativlos und nicht hoch genug einzuschätzen.Foto: D. Lange

Verleihung der Ehrenamtskarte im Rathaus

Langenhagen (dl). Ehrenamt bedeutet freiwillig, unentgeltlich, organisiert und kontinuierlich. Ob im Job-Café Langenhagen, bei der Johanniter-Unfallhilfe, der AWO, dem DRK oder der Langenhagener Tafel; ohne das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter gäbe es viele der überwiegend sozialen Einrichtungen, die sich oftmals nur durch Spenden finanzieren, gar nicht. Nur ein Beispiel: Das Job-Cafè Langenhagen arbeitet im Grunde als Dienstleister für die Jobcenter und die Agentur für Arbeit, erfährt von dort allerdings keine Unterstützung. Das gleiche gilt für viele andere Institutionen. Sei es in der Krankenpflege, der Betreuung von Behinderten oder bei den Hilfsangeboten für benachteiligte und sozial schwache Menschen, häufig sind es freiwillige Mitarbeiter, die Verantwortung übernehmen und einen Großteil der Arbeit leisten. Das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen ist deshalb in der Tat alternativlos und somit zu einem unverzichtbaren Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens geworden. Zum Dank und als Anerkennung für ihr langjähriges bürgerschaftliches Engagement wurden am Dienstag in einer Feierstunde im Rathaus 34 Langenhagener, die dafür von ihren Einrichtungen nominiert wurden, mit der Ehrenamtskarte sowie einer Urkunde ausgezeichnet, musikalisch begleitet von dem Flamenco-Gitarristen Franz Gottwald. Die Ehrenamtskarte, die von den Bürgermeistern Fischer und Minne überreicht wurden, ermöglicht in Langenhagen die kostenlose Nutzung der Stadtbibliothek, eine ermäßigte 10er Karte pro Jahr für das Schwimmbad Godshorn sowie pro Semester die kostenfreie Teilnahme an drei Einzelveranstaltungen der VHS im Bereich Politik, Gesellschaft und Umwelt. Darüber hinaus bietet die Ehrenamtskarte aber auch Vorteile in Form von Vergünstigungen wie freien oder ermäßigten Eintritt in öffentlichen Einrichtungen oder Veranstaltungen in der Region Hannover sowie in ganz Niedersachsen. Informationen hierzu finden sich auf der Internetseite des Freiwilligenserver.de. Allgemeine Informationen zur Ehrenamtskarte mit den Antragsformularen sind auf der Seite Langenhagen.de zu finden.