Frieren muss jetzt keiner mehr

Neues Outfit für die Jugendlichen des TSV KK.

Erste U11 des TSV KK bekommt Winterjacken

Krähenwinkel. Mit einem erfolgreichen Start in die Zwischenrunde des Sportbuzzer Hallenpokals, der nach drei siegreichen Spielen mit dem Tabellenplatz eins vor dem SV Gehrden und dem TSV Havelse endete, haben die Jungs der ersten E-Jugend des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide die Tür zum Halbfinale der Pokalrunde bereits weit aufgemacht. Am zweiten Spieltag im Januar des kommenden Jahres soll dann das vorgegebene Ziel der Halbfinalteilnahme für die Hallenrunde erreicht werden. Nach den Spielen in Springe machten sich die Jungs einschl. der Eltern auf den Weg in die Trattoria da Fernando in Krähenwinkel, in der in diesem Jahr die Weihnachtsfeier stattfand. Nachdem der Weihnachtsmann hier für alle Teilnehmer eine Kleinigkeit hinterlegt hatte und der Hunger mit einem leckeren Essen besiegt war, wartete das Trainer- und Betreuerteam um Marcus Schoyerer mit einer besonderen Überraschung auf: Diverse private Einzelspenden und eine Sammlung im Verlauf des diesjährigen Krähenwinkler Nikolausschießens brachten in der Summe einen vierstelligen Betrag, so dass es möglich war, Winterjacken für die Jungs anzuschaffen. Frieren muss jetzt sicher keiner mehr und in der Farbe rot dürfte auch keiner der Trainer oder Spieler mehr zu übersehen sein. Die Freude bei den Jungs war jedenfalls riesig und dürfte ein weiterer Motivationsschub sein.