Fritz Prelle für 70 Jahre Feuerwehr geehrt

Fritz Prelle trat mit 20 Jahren in die Feuerwehr ein. (Foto: C. Hasse)

Keine gewöhnliche Auszeichnung für einen Feuerwehrmann

Langenhagen. Stadtbrandmeister Arne Boy, Ortsbrandmeister Jens Heindorf sowie sein Stellvertreter Moritz Fischer statteten dem Alterskamerad Fritz Prelle, auch kurz Fritze genannt, am vergangenen Dienstag einen ehrenvollen Besuch im Altersheim ab. Fritze ist seit dem 20. Lebensjahr Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr in Langenhagen und hatte bereits im vergangenen Jahr die 70er Jahresmarke erreicht. Die Ehrung für eine 70- jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr ist besonders, "das schaffen nicht viele" so Jens Heindorf in seinen Glückwunschworten.
Fritz Prelle trat am 1. Oktober 1950 in die Freiwillige Feuerwehr ein, erreichte über die Zeit den Dienstgrad eines Oberlöschmeisters und absolvierte diverse Lehrgänge unter anderem zum Gerätewart, Maschinist oder Gruppenführer. Beruflich war er ebenfalls bei der Feuerwehr aktiv. Mit als einer der ersten hauptamtlichen Gerätewarte in Langenhagen trug er federführend mit zur Gestaltung des heutigen Feuerwehrgeländes an der Konrad-Adenauer-Straße sowie mehrerer Fahrzeugbeschaffungen sowie Umbauten bei.
Durch die Nähe zum Gerätehaus war er natürlich immer einer der Ersten, die zu Einsätzen ausrückten und konnte so den ein oder anderen Großbrand, schweren Verkehrsunfall sowie unzählige kleinere Einsätze mit abarbeiten. Auch die Geselligkeit lag Fritze sehr am Herzen, hatte immer ein offenes Ohr für alle Kameradinnen und Kameraden und gerne erinnern sich seine "Kumpels aus der Alterabteilung" an viele gemeinsame Stunden bei Einsätze und Feierlichkeiten.