Fünfzig und ein Keks

Laden zum Gottesdienst zum Kirchen-Jubiläum ein: Diakonin Yvonne Lippel (mit Krümelmonster, von links), Pastor Falk Wook und Maren Hartmann.

12. Juli: Familiengottesdienst open air mit Krümelmonster

Godshorn. Unter dem Motto "Fünfzig und ein Keks" feiert die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Zum Guten Hirten Godshorn am Sonntag, 12. Juli, um 11.15 Uhr einen Familiengottesdienst im Freien. Ursprünglich sollte es ein rauschendes Familienfest werden - gemeinsam mit der Kindertagesstätte, die in diesem Jahr ihr 50 jähriges Bestehen mit der Kirchengemeinde feiern wollte. Dann kam die Corona-Pandemie dazwischen, die alles mit ihren Beschränkungen durcheinander gewirbelt hat.
Das Familienfest mit der 50-Jahr-Feier wird auf das nächste Jahr verschoben. Trotzdem wollen Kirchenvorstand und Pfarramt an diesen Tag im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten daran erinnern und einen Gottesdienst feiern.
Als kleine Entschädigung für die entgangene Jubiläumsfeier werden von 8 Uhr bis 11 Uhr Kekse von Kirchenvorstand und Pastor mit einem Gruß der Kirchengemeinde
an Gemeindemitglieder, KiTa-Familien und ihre Kinder vor der Bäckerei Hartmann an der Hauptstraße in Godshorn kostenlos verteilt. Danach sind alle herzlich zum Familiengottesdienst „Fünfzig und ein Keks“ eingeladen auf dem Gelände der Kirchengemeinde Alt Godshorn 61. Weil es im Gottesdienst um Fünfzig und einen Keks geht, wird natürlich das Krümelmonster nicht weit sein. Musikalisch wird der Gottesdienst von Mitgliedern des Musikvereins Godshorn begleitet. Es dürfen auch Lieder mitgesungen werden. Familiengruppen bis zu zehn Personen dürfen jetzt wieder zusammen sitzen.