Fundament muss aushärten

Langenhagener können ihre Pässe und Ausweise bald rund um die Uhr erhalten

Langenhagen. Der Startschuss für die Bauarbeiten der neuen Rathaus-Abholstation im Innenhof des Verwaltungsgebäudes fällt am Donnerstag, 3. September.. Hier können zukünftig verschiedene Dokumente abgeholt werden, sogar wenn das Rathaus bereits geschlossen ist. In 44 kleinen und zwei großen Fächern können unabhängig voneinander Unterlagen platziert werden.
Das System ermöglicht Bürgerinnen und Bürgern einen wesentlich schnelleren Erhalt ihrer Unterlagen als bisher. Sie sind jetzt nicht mehr auf die Öffnungszeiten des Rathauses angewiesen, was beispielsweise für ganztägig Berufstätige eine Erleichterung darstellt. Um den neuen Service in Anspruch nehmen zu können, muss dies bei Antragstellung angegeben werden. Abholen kann dann nur der Antragsteller ganz persönlich, denn die Nutzung beinhaltet ein zweistufiges Sicherheitssystem: Nur mit Fingerabdruck und individuellem Abhol-Code kann man seine Papiere in Empfang nehmen. Dies verhindert, dass die sensiblen Daten in falsche Hände gelangen.
Zusätzlich bekommt die Abholstation des Rathauses eine vergitterte Einhausung. Diese wird lediglich für den Vorgang des Befüllens verschlossen. Zu jeder anderen Zeit sind die aus Sicherheitsgründen zweifach angelegten Türen immer offen.
Für den Aufbau müssen drei Fahrradbügel weichen. Diese sollen an anderer Stelle wieder aufgestellt werden.
Vorerst laufen die Erdarbeiten. Ein entsprechendes Fundament ist notwendig, welches einige Zeit aushärten muss. Die eigentliche Abholstation wird voraussichtlich Anfang Oktober geliefert.