Geburtstag auf dem Trödelmarkt

Kennen sich schon ein Weilchen: Veranstalter Günter Sachs (links) und Aussteller Ingo Schneider aus Großburgwedel.Foto: O. Krebs

Großer Andrang nach Umzug in die brandboxx

Langenhagen (ok). Stammgäste gibt es nicht nur in Kneipen und Fußballstadien, sondern natürlich auch auf Antik- und Trödelmärkten. Und zwar auf beiden Seiten – bei Ausstellern und Besuchern. Zur erstgenannten Gruppe gehört Ingo Schneider aus Großburgwedel, der mehr als zehn Jahre bei den Antik- und Trödelmärkten im CCL mitgemischt hat. Wie für Organisator Günter Sachs und etwa 100 andere Ausstellerinnen und Aussteller – nach Auskunft des Veranstalters sind etwa 95 Prozent aus dem CCL mitgekommen – auch, war für ihn am Sonntag Premiere: Der Umzug in die brandboxx an der Hessenstraße stand an. Für Schneider noch aus einem anderen Grund ein besonderer Tag; er feierte am Sonntag seinen 65. Geburtstag. „Auch meinen 60. habe ich auf dem Antik- und Trödelmarkt verbracht“, erinnert sich Schneider, der die „neue Location mit Messecharakter“ gut findet, aber nicht allzu früh ein Fazit ziehen möchte. Sicher gebe es noch eine „gewisse Anlaufzeit“. Auch seine Aussteller-Kollegin Hannelore Raap lobt die „gute Atmosphäre in den Hallen“. War es im CCL doch eher muckelig, wenn auch gemütlicher, so ist der Raum in der brandboxx sehr übersichtlich. Christian Müller beispielsweise findet es gut, dass sich jetzt „alles auf einer Ebene befindet“. Sicherheitstechnisch gibt es nicht nur deshalb für Thomas Meier von MBL Security kein Problem. Kritische Stimmen gab es von den Verkäufern direkt an den Fluchtwegen; die Türen würden einfach genutzt, um schnell mal nach draußen zu gehen. Jetze bleibt abzuwarten, wie die Märkte in Zukunft auf Dauer angenommen werden; der nächste Antik- und Trödelmarkt ist bereits am 10. Februar zwischen 9 und 17 Uhr.