Gedenkmedaillen in Gold und Silber

Unterstützen das Projekt "Gedenkmedaille" (von links): Karl-Heinz Duensing von der Hannoverschen Volksbank, Michael Knippschild, Bürgermeister Friedhelm Fischer, Holger Mönch von der Sparkasse Hannover und Frauke Wegner.Foto: O. Krebs

Stadt gibt geprägte Erinnerung zur 700-Jahr-Feier heraus

Langenhagen (ok). Das Modell heißt "polierte Platte", ist aber ganz sicher nicht nur für Glatzenträger interessant. 30 Millimeter Durchmesser, 8,5 Gramm schwer, in Feinsilber oder Feingold und von höchster Qualität – so die Eckdaten der Gedenkmedaille, die die Stadt Langenhagen zur 700-Jahr-Feier im kommenden Jahr herausgibt. Michael Knippschild, Verkaufsleiter bei der für die Herstellung zuständigen Firma Euromint aus Bochum, ist vom Erfolg der Aktion überzeugt: "Da, wo Menschen feiern, nehmen sie auch gern etwas Handfestes als Erinnerung mit. Die Emotion lebt.“ Auf der Vorderseite sind der alte Bahnhof am Pferdemarkt, der alte Tower, die Elisabethkirche und das Rathaus zu sehen, auf der Rückseite das Wappen der Stadt Langenhagen. Für den Fachmann Knippschild trotz der vielen Motive eine gelungene Collage. Wer sich für die silberne Version entscheidet, ist mit 45 Euro dabei, für die goldene Variante muss noch etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Michael Knippschild: „Da liegt der Preis aktuell bei 749 Euro.“ Deshalb gibt es die Goldmedaille nur nach telefonischer Nachfrage bei Frauke Wegner (0511/73 07-95 78) im Rathaus und nach einer vereinbarten Anzahlung. Die Verwaltungsmitarbeiterin ist bei dem Projekt federführend und hat auch den Grobentwurf für die Gedenkmedaille geliefert. „Die Lieferzeit für die goldene Version liegt dann etwa bei sieben bis zehn Tagen“, sagt Knippschild, der sich darüber freut, dass Sparkasse und Volksbank die Jubiläumsaktion mit ihren lokalen Kontakten unterstützen. Das finanzielle Risiko liegt übrigens ganz bei Euromint; nicht verkaufte Medaillen kann die Stadt zurückgeben. Wer sich für eine silberne Gedenkmedaille interessiert, kann gern während der Öffnungszeiten in Raum 258 im zweiten Stock des Rathauses vorbeikommen. Ganz wichtig: Bitte genügend Bargeld mitbringen.
Ein Teil des Verkaufserlöses soll dann an den Fonds „Langenhagener helfen Langenhagenern" gehen. Pünktlich zur 700-Jahr-Feier gibt es nicht nur eine Gedenkmedaille, sondern auch einen 700-Jahr-Briefkopf in Jubiläumsdesign. Der wird dann offiziell ab 1. Januar 2012 im Schriftverkehr der Kommune verwendet.