Gefühle spielen eine große Rolle

Pastor i.R. Hellmuth Scholz (links) und Birgit Kröger von Birkenhof Ambulante Pflegedienste (2. von rechts) freuen sich über das ehrenamtliche Engagement der Helferinnen und Helfer.Foto: O. Krebs

Zertifikate an Dia-Dem-Helferinnen und -Helfer überreicht

Langenhagen (ok). Die Betreuung Demenzkranker erfordert viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen. Die Frage: "Was kann ich tun, damit es ihm gut geht?" steht im Vordergrund. Gefühle spielen bei der Betreuung eine große Rolle; auf Verhaltensauffälligkeiten muss sensibel reagiert, in Notfallsituationen überlegt gehandelt werden. In 20 Stunden sind jetzt insgesamt sieben Dia-Dem-Helferinnen und -Helfer in knapp fünf Wochen geschult worden, haben jetzt ihre Zertifikate überreicht bekommen. Zum fünften Mal übrigens, denn 2006 hat der Birkenhof das Projekt zusammen mit dem Verein Gesell ("Gemeinsam leben in Langenhagen") ins Leben gerufen. Jetzt geht's in die Praxis – entweder in die Gruppenbetreuung am Söseweg oder aber in die Familien. Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen: Karin Siegelreithmeier, Ilona Bäßler, Ulrike Cremerius, Ch. Hess, Maria Kamasa, Manuela Gutmann und Günther Brunotte.