Gelbe Seiten und Regionalratgeber

Ab 4. März: für Hannover Stadt, Laatzen, Langenhagen

Region. Die neuen Gelben Seiten 2013/2014 für Hannover Stadt, Laatzen, Langenhagen mit einem Regionalratgeber, der in vielen zentralen Lebensfragen kompakte Hilfe bietet, erscheint am 4. März. Die neue Ausgabe liegt zusammen mit Das Telefonbuch für mindestens vier Wochen an vielen Auslagestellen zur Abholung bereit. Mitnehmen lohnt sich, denn Gelbe Seiten bieten nicht nur Brancheninformationen, sondern auch einen 54-seitigen Regionalratgeber zu neun zentralen Bereichen des Lebens, wie etwa Auto, Bauen und Wohnen, Beruf und Bildung, Familie und Kind, Kultur und Freizeit oder Rund ums Tier. „Das Besondere bei ‚REGIONah‘ – so heißt dieser Serviceteil – ist die Verknüpfung mit aktuell recherchierten, verlässlichen Kontaktadressen in der Region“, erläutert Christian Bredlow, Marketingleiter der Schlüterschen. So findet jeder zu jedem Themenbereich immer gleich den richtigen Ansprechpartner.
In jeder Lebenslage: Kompakte Infos helfen. Autofahrer beispielsweise erhalten geldwerte Tipps zum Gebrauchtwagenkauf, Familien wiederum erfahren Wichtiges rund um Kinderwunsch und Schwangerschaft. Andere Themen sind Baufinanzierung und Energiekostensenkung sowie die Unis in der Region samt der wichtigsten Adressen rund ums Studieren. Darüber hinaus werden kulturelle Highlights vorgestellt, etwa der 16. Zinnober-Kunstvolkslauf oder der Kunsthandwerker-Markt auf dem historischen Marktplatz. Der Themenblock „Bürgerservice“ hält zudem nützliche Verwaltungsinfos bereit, weiterer Bestandteil sind die aktuellen Stadtpläne von Hannover und Langenhagen. Ein „GastroGuide“ sowie ein „HotelGuide“ ergänzen das umfangreiche Serviceangebot. Die Themenseiten sind keineswegs selbstverständlich, sondern ein besonderer Service des herausgebenden Verlagshauses, der Schlüterschen in Hannover.
Wer das Buch gerade nicht zur Hand hat, braucht auf die Brancheninformationen übrigens nicht zu verzichten. Denn Gelbe Seiten gibt es auch als App. Neben der Suchfunktion bietet die Gelbe Seiten-App einen integrierten QR-Code-Reader sowie einen Routenplaner, bei dem man die für die Berechnung gewünschte Fahrtgeschwindigkeit selbst bestimmen kann. Weitere Features der kostenlosen Anwendung, die inzwischen über 1,5 Millionen Mal heruntergeladen wurde, sind Personalisierungsfunktionen, mit denen sich Nutzer eine Übersicht favorisierter Anbieter und damit ein ganz persönliches Branchenverzeichnis zusammenzustellen können. Praktisch für unterwegs ist die „In-der-Nähe“-Suche. Die neue umfassende Kategoriensuche wiederum funktioniert intuitiv über 140 ansprechende Icons, die mit dem internationalen Design-Preis „red dot 2012“ ausgezeichnet sind.
Abholmöglichkeiten im Überblick: teilnehmenden Filialen von REWE, Media Markt, Netto Marken-Discount, der Post sowie den JET-Tankstellen.
Praktisch: Die neue Ausgabe von Das Telefonbuch gibt es gleich mit dazu. Neben den aufgeführten Hauptabholpunkten liegen die Bücher an vielen weiteren Stellen aus. Frei Haus zugestellt werden sie Gewerbetreibenden und Freiberuflern.