Gelungener Austausch mit Polen

Schüleraustausch in Mrzezyno bei Kolberg.

Brinker Schüler waren in Mrzezyno bei Kolberg

Langenhagen. „Dzien dobry!“, so begrüßten sich Brinker Grundschüler und polnische Grundschüler aus Zielona Gora in Mrzezyno in der Nähe von Kolberg. In diesem Jahr fand der beliebte deutsch-polnische Schüleraustausch der Brinker Grundschule in Polen statt. 21 deutsche und ebenso viele polnische Jungen und Mädchen im Alter von neun bis elf Jahren verbrachten eine Woche gemeinsam mit zwei deutschen und zwei polnischen Lehrerinnen an der polnischen Ostseeküste, um einander kennen zu lernen. Nach der ersten Begegnung wurde im Anschluss bereits gemeinsam gebastelt und gespielt. Vor allem aber konnten die deutschen Schüler und Schülerinnen nach einer kurzen Einführung in die polnische Sprache und ein bisschen gemeinsamer Übung schon bald Rolf Zuckowskis Frühlingslied auf Polnisch singen.
Viele Ausflüge standen auf dem Programm, es ging nach Kolobrzeg (Kolberg) und Misdzyzdroje (Misdroy). Besonders beeindruckend war der Besuch des multimedialen Museums in Trzesacz, wo die Schüler hautnah erfahren konnten, wie kraftvoll und gewaltig das Meer ist. Mit Animation, Hologrammen und Touchscreens könnte eigentlich immer Unterricht stattfinden, so meinten Schüler und auch Lehrer anschließend übereinstimmend.
Der feine weiße Sandstrand an der Ostseeküste aber hatte es den Schülern am meisten angetan. Nachdem Janina, eine der polnischen Lehrerinnen, die Sage um Herkunft und Entstehung von Bernstein auf Deutsch und Polnisch erzählt hatte, wurde fleißig nach den kleinen gelbbraunen Steinchen am Strand gesucht.
Wer kein Glück bei der Suche hatte, kaufte dann an einem der Souvenirstände an der Strandpromenade ein kleines Beutelchen Bernstein, das mit dem in Zloty getauschten Taschengeld bezahlt wurde. So kam auch die Mathematik während des Aufenthalts in Polen nicht zu kurz, denn schließlich sollte das mitgebrachte Geld auch reichen.
Als es am Freitagmittag nachhause ging, verabschiedeten sich viele Kinder mit traurigen Gesichtern voneinander, denn am liebsten hätten sie noch mehr Zeit miteinander in Mrzezyno verbracht. Aber zum Glück konnte man Adressen austauschen, um sich später kleine Nachrichten schreiben zu können.
Der schon traditionelle deutsch-polnische Schüleraustausch der Brinker Grundschule war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg, sowohl die polnischen als auch die deutschen Schüler und Schülerinnen nahmen begeistert daran teil.
Im nächsten Jahr sollen Schüler und Schülerinnen aus dem fünften Jahrgang der neuen IGS-Süd teilnehmen. Dann werden Grundschüler aus Klasse Vier und IGS-Schüler aus Klasse Fünf zusammen polnische Schüler und Schülerinnen in Langenhagen empfangen. Da die polnische Grundschule sechs Jahre besucht wird, wird es kaum Veränderungen in der Planung des gemeinsamen Schüleraustauschs geben.