Gemeinsames Beforschen

Kunstverein: Sebastian Stein ist Geschäftsführer

Langenhagen. Sebastian Stein ist neuer Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des Kunstvereins. Er wird die Stelle ab Juni antreten und voraussichtlich ab Herbst sein neues Programm präsentieren. Mit seinem institutionellen und kuratorischen Konzept überzeugte er die Jury und setzte sich gegen 27 Mitbewerber durch. Die Jury bestand aus Vorstand und Beirat des Kunstvereins, ergänzt durch zwei externe Positionen, nämlich Heinrich Dietz, Direktor des Kunstvereins Freiburg und Juliane Schickedanz, Co-Direktorin, zusammen mit Anna Jehle, der Kunsthalle Osnabrück.
Sebastian Stein folgt auf Noor Mertens, die an das Kunstmuseum Bochum wechselt. Sie hat den Kunstverein seit 2017 geleitet und für ihr innovatives Programm lokale wie internationale Aufmerksamkeit erhalten.
Als neuer Leiter des Kunstvereins möchte sich Sebastian Stein, der Ethnologie, Soziologie und Französisch studiert hat, der Frage widmen, was eine Kunstinstitution in der krisenhaften Gegenwart am Anfang des 21. Jahrhunderts sein könnte. “Es könnte dabei um gemeinsames Beforschen, um Selbstbefragung, Selbstverunsicherung und auch um Trips gehen. Das Ganze eher in einem Gruppenmodus. Und natürlich um die Frage danach, welche Rolle Kunst und ästhetische Praxis dabei spielen könnten - und welche lieber nicht.” Er wird an das erfolgreiche Vermittlungsprogramm des Kunstvereins anknüpfen, das er seit 2019 mitgestaltet hat.