Geradewegs auf die Menschen zugehen

Tauschten sich intensiv aus: Natalija Vrana und Caren Marks.

Nachwuchsredakteurin lernt Hauptstadtjournalismus kennen

Langenhagen. Einmal in die Medienlandschaft der Bundeshauptstadt abtauchen: Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärin Caren Marks nahm die Langenhagener Schülerin Natalija Vrana an den Jugendpressetagen der SPD-Bundestagsfraktion teil. Zusammen mit rund 80 medieninteressierten Jugendlichen aus ganz Deutschland blickte sie drei Tage lang hinter die Kulissen des Hauptstadtjournalismus.
Die 18-Jährige, die im nächsten Jahr an der IGS Langenhagen ihr Abitur macht und den Politikleistungskurs besucht, war begeistert von ihrer Zeit als Nachwuchsjournalistin im politischen Berlin. Sie diskutierte mit SPD-Bundespolitikern, traf die Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles und Generalsekretär Lars Klingbeil und sprach mit Hauptstadtjournalisten von Spiegel-Online und der ARD. Ihre Gastgeberin, Caren Marks, lernte Natalija im Rahmen eines Abendessens persönlich kennen und tauschte sich dabei intensiv mit ihr aus. „Die Jugendpressetage haben es mir ermöglicht, die Hauptstadtpolitik und den Alltag der Hauptstadtjournalisten hautnah zu erleben und sich mit politisch interessierten Jugendlichen aus ganz Deutschland zu treffen. Ein großes Dankeschön an Caren Marks für diese tollen und lehrreichen Tage in Berlin“, so das Resümee der Langenhagenerin.
Auch die Abgeordnete freute sich darüber, eine so engagierte junge Frau aus ihrem Wahlkreis nach Berlin eingeladen zu haben: „Natalija ist eine echte Powerfrau! Ich bin beeindruckt von ihrem großen politischen Interesse und ihren journalistischen Fähigkeiten, Sie hat keine Berührungsängste und geht geradewegs und sympathisch auf die Menschen zu. Das sind beste Voraussetzungen für eine angehende Journalistin!“