Gesprochen, gesungen und gebetet

Advent und Weihnachten in der Liebfrauengemeinde

Langenhagen. Pünktlich zur Adventszeit lässt die Pfarrgemeinde Liebfrauen mit Zwölf-Apostel ihre Worte der Zuversicht aus der Zeit des ersten Shutdowns im Frühjahr wiederaufleben und bietet Anrufern jeden Tag neue auf Band gesprochene, gesungene oder gebetete Gedanken, Lieder und Geschichten für die Freude auf Weihnachten. Vom ersten Advent bis zum 10. Januar (Fest der Taufe Jesu) werden die Worte der Zuversicht unter den Rufnummern 0511/ 96 91 99 46 und 0511/ 96 91 99 45 hörbar sein und hoffentlich viele Anrufer erfreuen.  Außerdem lädt die Gemeinde zu adventlichen Andachten und Gottesdiensten ein, zum Beispiel dem stimmungsvollen Lichtergottesdienst am 5. Dezember um 17 Uhr im Hof der Liebfrauenkirche und der Taizé-Andacht am 13. Dezember um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche an der Karl-Kellner-Straße 67.
In diesem Jahr wird es wegen der Corona-Pandemie am Heiligen Abend keine traditionellen Krippenfeiern mit Krippenspiel in den beiden Kirchen der Gemeinde geben, dafür finden an jedem Kirchort jeweils drei kurze Krippenandachten für Familien statt: in der Zwölf-Apostel-Kirche, Weserweg 3, um 15.30, 16.30 und 17.30 Uhr und in der Liebfrauenkirche um 15, 16 und 17 Uhr. Um 19 Uhr wird eine Krippenandacht für Erwachsene in der Liebfrauenkirche angeboten. Die Weihnachtsgottesdienste feiert die Gemeinde in diesem Jahr am Heiligen Abend, dem ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag einheitlich, damit möglichst viele Gemeindemitglieder die Gelegenheit zum Besuch einer Weihnachtsmesse haben. Die Termine sind: Zwölf-Apostel-Kirche: 24. Dezember., 20 Uhr; 25. Dezember, 11 Uhr; 26. Dezember., 9 Uhr, Liebfrauenkirche: 24. Dezember, 22 Uhr; 25. Dezember, 9 Uhr; 26. Dezember, 11 Uhr Für alle Andachten und Gottesdienste bedarf es unbedingt einer vorherigen telefonischen Anmeldung im Pfarrbüro unter der Rufnummer (0511) 73 45 32.  Aktuelle Informationen zu den Terminen sind auch auf der Homepage der Gemeinde www.liebfrauen-gemeinde.de zu finden.