Gesprühte Kunstarbeit

Die Schüler der Robert-Koch-Realschule mit Kunstlehrerin Hannelore Minks (2. von links unten) sowie Steffi Prange (unten ganz rechts), Ursula Schöndeling (oben von rechts) und Karla Franieleczyk vom Kunstverein. (Foto: G. Gosewisch)

Bunte Tafel in der Eichenpark-Kapelle ausgestellt

Langenhagen (gg). Doch sehr stolz sind die Schüler des Wahlpflichtkurses Kunst, siebter Jahrgang an der Robert-Koch-Realschule, denn ihre Kunstarbeit ist nun in der Kapelle im Eichenpark für alle Langenhagener ausgestellt. Die zwei mal drei Meter große Tafel haben sie in einem Workshop des Kunstvereins erstellt, ein Kunstvermittlungsprojekt begleitend zur Ausstellung „Extra Langenhagen“ der Künstlerin Silke Schatz im vergangenen November. „Die Schüler setzten mit ihrer Arbeit die Erkundungen des Eichenparks durch Silke Schatz fort“, erklärt Steffi Prange, Leiterin und Koordinatorin der Kunstvermittlung des Kunstvereins. „Bei der Erstellung der Tafel haben die Schüler nicht nur viel zur Sprühtechnik gelernt, mit der die Kapelle abstrakt und farbenfroh auf der Tafel dargestellt wurde, sondern auch zur Geschichte des Eichenparks“, sagt Hannelore Minks. Gerne ermöglicht die Kunstlehrerin ihren Schülern immer wieder die Teilnahme an den Kunstverein-Workshops: „Dies hier war eine Tagesarbeit, der Zeiteinsatz hat sich aber gelohnt. Ein tolles Ergebnis.“
Die Tafel ist täglich in der Kapelle des Eichenparks zu sehen, sie ist bist 20 Uhr beleuchtet. Der Kunstverein bietet weitere kostenlose Kunstvermittlungsangebote mit individuellen Workshops, die laufend gebucht werden können: Telefon (0511) 77 89 29 oder Internet www.kunstverein-langenhagen.de.