Gesumme im Sommer

Langenhagen (gg). Dass Wespen im Hochsommer-Monat August vermehrt auftreten, ist naturgemäß gegeben. Welche Aufmerksamkeit sie bekommen, ist aktuell ein Medien-Phänomen. Welche menschlichen Befindlichkeiten folgen, zeigte nun ein Fall-Beispiel auf einem Betriebshof an der Walsroder Straße. Aha-Mitarbeiter lehnten die Leerung der Mülltonnen ab, weil zu viele Wespen daran flogen. Die Immobilienverwaltung wurde aufgefordert, einen Kammerjäger zu bestellen. Erst wenn die Mülltonnen keine oder nur einzelne Wespen haben, werde wieder geleert. Diese strikte Anweisung relativierte sich im Gespräch vor Ort. Die Aha-Mitarbeiter leerten die Mülltonnen trotz des Wespenbefalls, die Immobilienverwaltung bestellte einen Express-Kammerjäger. Aha-Pressesprecherin Anke Voigt bestätigt: Grundsätzlich ist es so, dass es im Ermessen der Kollegen vor Ort liegt, zu entscheiden, ob eine Leerung trotz Wespenbefall möglich ist oder nicht. Gerade in dieser Woche sind die Wespen sehr aggressiv gewesen und haben bereits diverse Kollegen bei der Müllabfuhr, auf Wertstoffhöfen oder Deponien gestochen. Insgesamt betrachtet kommen derartige Vorfälle immer mal wieder, aber nicht übermäßig häufig vor. Genau wie bei Privatpersonen im Garten ist dennoch immer Vorsicht geboten, wenn Wespen in der Nähe sind.“