Gib mir deine Hand!

Eine Aktion von Diakonie und TSV Hannover-Burgdorf

Region. In einer gemeinsamen Aktion mit der TSV Hannover-Burgdorf beim Handball-Bundesliga-Heimspiel gegen die HSG Wetzlar am Sonnabend, 12. November, um 19 Uhr in der AWD-Hall (Hannover) will die Diakoniehilfe ein Zeichen gegen Armut und Ausgrenzung in unserer Gesellschaft setzen.
Dazu werden vor dem Spiel „Hände“ verteilt. Die Zuschauer werden damit gebeten, sich via Facebook mit der Diakoniehilfe zu verbinden. Denn: Für jedes „gefällt mir“ erhält die Aktion der Diakonie einen Euro von verschiedenen Firmen für ihre Arbeit. „Die Spenden kommen Menschen in sozialen Notlagen zugute. Wir sind da, wo alle staatlichen oder familiären Netze reißen, auch in Burgdorf, wo wir Einzelpersonen und Familien in Not helfen oder auch die Jugendwerkstätten der Diakonie unterstützen“, so Diakoniedirektor Künkel von der Diakoniehilfe. „Wir unterstützen gerne die Aktion der Diakonie“, so Benjamin Chatton, Geschäftsführer der TSV Hannover-Burgdorf. „Denn eine Hand kann viel bewegen – und das gilt nicht nur beim Handball.“ Von der Diakoniehilfe profitiert unter anderem der Diakonieverband Hannover-Land. Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes, selbst aus Burgdorf, freut sich über die Kooperation mit den Handballern, die in diesem Jahr bereits ein Benefizspiel zugunsten der Diakonie bestritten haben: "Es wäre schön, wenn ganz viele Handballfans die Aktion 'Gib mir deine Hand!' unterstützen."