Gut erhaltenes Spielzeug gesucht

Die Spenden werden direkt gesichtet und dann sortiert.

Aktion „Leuchtende Kinderaugen“ wieder am Start

Langenhagen. Das ist es doch, was wir uns alle wünschen: leuchtende Kinderaugen am Weihnachtsabend. Für einige Familien wird es jedoch auch in diesem Jahr finanziell knapp, sodass an Weihnachtsgeschenken gespart werden müsste. Um das zu verhindern, ruft das Familienzentrum „Emma und Paul“ in Kooperation mit dem Diakonieverband Hannover-Land zu einer Spendenaktion auf: gut erhaltenes, zeitgemäßes Spielzeug kann am Sonnabend, 4. Dezember, von 10 bis 14 Uhr und am Dienstag, 7. Dezember, von 15 bis 18 Uhr in der Hindenburgstraße 85/ Ada-Lessing-Platz 7 in Langenhagen (der Ort bleibt gleich, aber die Straße wird umbenannt) abgegeben werden. Die Spenden werden bei der Annahme direkt gesichtet und später sortiert. „Wir bitten darum, keine Kuscheltiere oder Kleidung abzugeben. Die Spielzeuge sollten einen Zustand haben, sodass man sie auch noch den eigenen Kindern schenken würde,“ so Lisa Hartkopf, Sozialarbeiterin und Diakonin im Anerkennungsjahr beim Diakonieverband. Am Sonnabend, 18. Dezember, erfolgt dann von 10 bis 14 Uhr die Geschenkeausgabe auf freiwilliger Spendenbasis. Hierfür ist keine Anmeldung notwendig, Maskenpflicht und Abstände gilt es natürlich trotzdem einzuhalten. „Die Bedürftigkeit werden wir nicht kontrollieren. Schicksale sind komplex und lassen sich nicht immer behördlich festhalten. Wir wollen der Weihnachtsfreude nicht im Weg stehen“ sagt Nina Landers, Koordinatorin des Familienzentrums. Bei Fragen melden Interessierte sich gerne unter familienzentrum.emmaundpaul@evlka.de