Gute musikalische Mischung

Die Eliza-Singers boten ein abwechslungsreiches Programm.

Eliza-Singers: Benefizkonzert brachte 1.020 Euro

Godshorn. In der gut besetzten Kirche Zum Guten Hirten in Godshorn präsentierten am Sonntag die Eliza-Singers zu Gunsten der "Diakonie-Katastrophenhilfe – Nothilfe für Ostafrika" ihr A-Cappella-Programm „Und der Tag wird still…“.
Nach der Begrüßung durch Kirchenvorsteher Willi Minne eröffnete der Chor das Konzert mit dem Musikstück „Evening Rise“ nach indianischer Tradition.
Danach folgte ein abwechslungsreiches Programm, das geistliche und weltliche Stücke aus verschiedenen Epochen und musikalischen Stilrichtungen enthielt. So wurde der Bogen gespannt von „Deep River“ ein alter Negro Spiritual über „Baba yetu“, eine Vertonung des "Vater unser" aus Kenia bis zur beeindruckenden A-Cappella-Version von Nenas „Leuchtturm“. Zum Abschluss des Konzertes wurde mit „We are the world“ noch einmal zum Benefiz-Vorhaben des Konzertes übergeleitet.
Chorleiterin Dörte Wehner führte wie immer informativ und unterhaltsam durch das Programm.
Die Besucher waren sehr angetan von einem gut vorbereiteten Konzert, das eine schöne musikalische Mischung bot und spendeten großzügig für die Nothilfe Ostafrika; es kamen 1.020 Euro zusammen.