Hand in Hand

Hat ein offenes Ohr, um Halt zu geben: Jessica Kind.

16. Juni: Online-Abend mit Helfende Hände und Dia-Dem

Langenhagen. Das Projekt Helfenden Hände der Diakonie Hannover-Land bietet ehrenamtlich Alltagsbegleitung für Senioren und Seniorinnen in Langenhagen an. Ziel ist dabei vor allem selbstbestimmtes Leben im gewohnten Umfeld zu erhalten und Gesellschaft zu erleben. „Wir verstehen uns als Nachbarschaft. Packen an, wo mal ein Regal gerückt werden muss, haben ein offenes Ohr für Lebensgeschichten oder geben Halt, wenn jemand beim Spaziergang mal ins Wanken gerät.“, so die Koordinatorin Jessica Kind. „Demenz löst eher viele Unsicherheiten aus. Da sind wir froh über das Angebot Dia-Dem.“ Geschulte diakonische Helferinnen und Helfer von Dia-Dem übernehmen stundenweise die Betreuung demenziell Erkrankter, die häuslich gepflegt werden, um die pflegenden Angehörigen zu entlasten. Mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Helfenden Hände und Bettina Seidel von Dia-Dem haben Interessierte die Möglichkeit, am Mittwoch, 16. Juni, um 18.30 Uhr bei einem Online-Abend ins Gespräch zu kommen. Anmeldungen nimmt Jessica Kind unter (0511)
7 40 36 13 oder per Mail jessica.kind@evlka.de entgegen.