Handtaschenraub

Polzei sucht Zeugen

Langenhagen. Bei einem Spaziergang auf der Niederrader Allee in Richtung Stadtpark wurde ein älteres Ehepaar (beide 71 Jahre) am 1. Mai um etwa 19 Uhr beraubt. Kurz hinter einer kleinen Brücke auf der so genannten Rotbuchenallee näherten sich von hinten zwei Männer und entrissen der Frau die Handtasche, in der sich etwa 300 Euro Bargeld sowie ein Mobil-Telefon und persönlichen Papiere, Bankkarten und Schlüssel befanden. Die Täter flüchteten über eine Wiese in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Die Geschädigten begaben sich nach dem Vorfall sofort zur Polizei. Eine eingeleitete Fahndung blieb allerdings erfolglos.
Die Täter können nur vage beschrieben werden: etwa 20 Jahre alt, südländisches Aussehen, beide Männer waren mit Jeans und T-Shirt bekleidet.
Gegen 22.30 Uhr erschien ein Zeuge bei der Polizei und gab den Inhalt der Handtasche bei der Polizei ab. Die Sachen hatte er - bis auf das Mobil-Telefon und das Bargeld - eine halbe Stunde zuvor im Bus der Linie 480 auf der Fahrt zwischen Engelbostel und Langenhagen Zentrum gefunden.
Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalles sowie Fahrgäste, die zur angegebenen Zeit die Buslinie 480 benutzt und dabei zwei junge Männer mit einer schwarzen Damen-handtasche beobachtet haben. Hinweise an die Polizei Langenhagen, Telefon: (0511) 10 94 215.