Happy Kids fahren nach Innsbruck

Die Langenhagener Akkordeonfreunde Happy Kids vor ihrer Abreise nach Innsbruck. (Foto: x)

Akkordeonfreunde beim World Musical Festival

Langenhagen. Akkordeonisten aus allen Ländern, 450 Orchester und Ensembles, werden beim 11. World Music Festival in Innsbruck dabei sein und den eigenen Leistungsstand messen. Nicht nur europäische Musiker treten an, sondern auch weit angereiste Spieler aus aller Welt. Unter dem Ehrenschutz des österreichischen Bundespräsidenten und der Repräsentanten der Stadt Innsbruck führen die Musiker in den vielen Sälen der Stadt vor, woran sie monatelang hart gearbeitet haben.
Besonders stolz sind die Langenhagener Akkordeonfreunde darauf, dieses Jahr ihre Jüngsten bei den Wettbewerben ins Rennen schicken zu können. Das Kinder- und Jugendorchester Happy Kids hat in den vergangenen Jahren so sehr an Leistung zugelegt, dass sie diese nun im Wettkampf unter Beweis stellen wollen. Zur Vorbereitungsphase der Festspiele zählte unter anderen das Konzert, das im April in der Emmauskirche stattfand. Dort zeigten Happy Kids ihr Können und präsentierten den Zuhörern erstmals das Wertungsstück Villa Timecode, eine Entdeckungsreise in sieben Sätzen, welches die Spieler und die Dirigentin des Vereins Olga Debrere für Innsbruck vorbereitet haben. Mit diesem Vortrag versetzten die jungen Spieler nicht nur das Publikum in Staunen, sondern begeisterten mit ihrem präzisen Spiel vor allem auch die anderen Mitglieder und Orchesterspieler des Vereins, welche auf den hohen Leistungsstand ihres Kinder- und Jugendorchesters sehr stolz sind.
Mit dem speziell für dieses Festival eingeübten Stück im Gepäck, nimmt es das Orchester mit den unzähligen Teilnehmern auf. Dieses Highlight lässt sich natürlich auch der Fanclub der Spieler nicht entgehen und reist mit nach Innsbruck. Die Langenhagener Akkordeonfreunde freuen sich auf ihre Reise zu den Wettbewerben und auf die Knüpfung vieler neuer Kontakte mit den Musikern aus aller Welt.