Heute schon eine Blume für Bienen gepflanzt?

Immer ein Unikat: Elke Zach und Frank von der SPD Langenhagen vor dem Bienenfutterautomaten am Rathaus.

SPD nimmt Bienenfutterautomat wieder in Betrieb

Langenhagen. Bienenrettung leicht gemacht: Pünktlich zum Pflanz-eine-Blume-Tag am 12. März startet die Saison des Bienenautomaten in Langenhagen. Der ehemalige Kaugummiautomat ist mit bienenfreundlichem Saatgut bestückt und soll Bürger motivieren, ihren Ort aufblühen zu lassen - und das nicht nur am Pflanz-eine-Blume-Tag.
Kurz bevor Bienen und Blumen aus dem Winterschlaf erwachen, lohnt sich der Gang zum Bienenfutterautomaten im Rathausinnenhof: Für nur 50 Cent können Passanten aus den ehemaligen Kaugummiautomaten bienenfreundliche Kapseln mit regionalem Saatgut ziehen. “Dadurch soll die Nahrungsvielfalt für Bienen, Schmetterlinge und Co in unserer Stadt verbessert werden“, erklärt Frank Stuckmann, Vorsitzender der SPD-Abteilung Langenhagen, Betreiberin des Bienenautomaten in Langenhagen. Jeder Automat ist ein Unikat - in liebevoller Handarbeit von dem Dortmunder Erfinder Sebastian Everding aufgearbeitet. „Damit versuche ich die Welt ein bisschen lustiger und gleichzeitig etwas ökologisch Sinnvolles zu machen“, erzählt Everding.
Der gelbe Automat ist Teil eines bundesweiten Netzwerks aus mehr als 200 Standorten, die von Vereinen, Schulen, Kommunen, Unternehmen oder Privatpersonen mit viel Engagement betrieben werden. Entstanden ist die Initiative der Bienenfutterautomaten 2019 aus einer Idee des Handwerkmeisters Everding und der Aktion ‘Lass deinen Ort aufblühen!’ des Frankfurter Bildungsprojekts ‘Bienenretter’. Als Kooperationspartner stellt das Sozialunternehmen ‘Bienenretter Manufaktur’ das Füllmaterial mit heimischen Pflanzen zum Selbstkostenpreis zur Verfügung. Vom Verkauf jeder Kapsel geht ein Förderbeitrag an die Bienenretter Bildungsarbeit.
In den vergangenen Monaten waren nicht nur die Bestäuber, sondern auch der Bienenautomaten im Winterschlaf. Nun ab dem 12. März, dem Pflanz-eine-Blume-Tag, ist der Automat wieder gefüllt und wartet auf kleine und große Garten- und Balkonbesitzer.
Der Pflanz-eine-Blume Tag ist eine tolle Möglichkeit, um die Bürger zu motivieren, unser Langenhagen bunter und vielfältiger für Bestäuberinsekten aufblühen zu lassen. „Wir freuen uns sehr, so einen Beitrag für Bienen und die biologische Vielfalt leisten zu können.“, betont Frank Stuckmann.