„Hohe Wahlbeteiligung ist wichtig“

25. Mai: Bürgerinnen und Bürger entscheiden

Langenhagen (gg). Große politische Weichenstellungen stehen für Sonntag, 25. Mai, an. Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, für die nächsten fünf Jahre deutsche Abgeordnete für das Parlament der Europäischen Union zu wählen - der Staatenverbund mit heute 28 Mitgliedstaaten, dessen Bevölkerung mehr als eine halbe Milliarde Einwohner umfasst. Der von den EU-Mitgliedstaaten gebildete Europäische Binnenmarkt ist der am Bruttoinlandsprodukt gemessen größte gemeinsame Markt der Welt. Deutschland hat 99 Sitze im Europäischen Parlament und damit die meisten vor Frankreich (77 Sitze) und Italien und England mit jeweils 73 Sitzen. Im Staatenverbund haben die Konservativen bisher die Mehrheit (274 Sitze), die Sozialdemokraten stellen die zweit größte Fraktion (196) Sitze. Liberale, Grüne, und Sozialisten haben erheblichen Einfluss. Deutschland wird bisher mit 42 Abgeordneten von CDU/CSU vertreten, 23 von der SPD, 12 von der FDP, 14 von den Grünen und 8 von den Linken. In der Reihenfolge entsprechend ist der Stimmzettel aufgebaut, auf dem die Wahlberechtigten nur eine Stimme abgeben können. Zur Auswahl stehen diese und weitere Parteien, und zu jeder Partei sind die Namen der zehn nominierten Kandidaten aufgeführt. Konsens unter den Spitzenkandidaten im Wahlkampf: „Hohe Wahlbeteiligung ist wichtig!“ „Vieles, was als Selbstverständlichkeit gelebt wird, ist ein Verdienst der Europäischen Union“, erklärte Herbert Reul, CDU-Europaabgeordneter zu Gast bei der CDU-Langenhagen, der sein Parteiprogramm als Garant für Frieden und Wirtschaftsstabilität sieht und sich deutlich gegen Kleinregulierungen durch die EU aussprach. Zudem „mehr soziale Standards“, will SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz in Europa durchsetzen.
Wahl des Regionspräsidenten
Für die nächsten acht Jahre wählen Bürgerinnen und Bürger, ebenfalls am 25. Mai, den Regionspräsidenten Hannover. Amtsinhaber ist Hauke Jagau (SPD), der die Regionsversammlung, zu der 21 Gemeinden (1,1 Millionen Einwohner) gehören, repräsentiert. Dort hat die SPD (31 Sitze) zusammen mit den Grünen (16 Sitze) die deutliche Mehrheit vor der CDU (26 Sitze). Hauke Jagau tritt gegen Axel Brockmann (CDU) an. Übersichtlich ist der Stimmzettel mit den weiteren Kandidaten Gerhard Christian Kier (FDP), Michael Fleischmann (die Linke), Anke Tischler (AfD) und Ralf Kleyer (Parteilos). Ein Kreuz können die Wahlberechtigten auf diesem Stimmzettel machen.