Hohes Niveau in Pflicht und Kür

Alles kleine Leseratten: Sieger und Platzierte beim Vorlesewettbewerb an der Kaltenweider Grundschule.Foto: O. Krebs

Eifrige Leser bei Wettbewerb an Kaltenweider Grundschule

Kaltenweide (ok). Was macht eigentlich eine gute Leserin oder einen guten Leser aus? Roswitha Stockhausen, Grundschullehrerin in Kaltenweide, kennt die Antwort: "Entscheidend sind Deutlichkeit, Lautstärke, Tempo und Lesefluss." Und das stellten die Mädchen und Jungen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb an der Kaltenweider Grundschule unter Beweis, beeindruckten die Jury mit Susanne Thiele, Teresa Wojcik, Susanne Schott-Lemmer und Reinhard Grabowsky. "Der Wahltext zielte eher auf das Darstellerische ab, der Pflichttext auf die Sicherheit", erläuterte Roswitha Stockhausen, die als Pflichttext "Oma" oder "Der kleine Wehrwolf" ausgewählt hatte. Kreativ zeigten sich die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Auswahl des Wahltextes: Vom "Drachen Kokosnuss" über "Das magische Baumhaus" bis hin zu "Kwihatkowsky". Alle waren sich auf jeden Fall einig, dass das Niveau hoch war. Gewonnen haben schließlich Henri Bröker (2d), Philipp Krüger (3b) und Benjamin Schwetz (4b). Als Belohnung für den Eifer bekamen alle ein Buch geschenkt: Fußball und Krimis waren der Renner bei den Jungen, während die Mädchen mehr auf Pferdebücher, magisches Baumhaus oder Hexe Lilli standen.