"Hut ab vor deiner Leistung"

Lob von allen Seiten für Oberschützenmeister Heiner Rust zum 60.

Langenhagen (kr). Seinen 60. Geburtstag feierte der Oberschützenmeister der Schützen-Gemeinschaft Langenhagen Heiner Rust jetzt in der vollbesetzten Festhalle an der Stadtparkallee. Und entsprechend lang war die Schlange der Gratulanten. "Hut ab vor deiner Leistung", brachte Michael Freiberg, Schützenmeister und Vorsitzender des SV Langenforth, in seiner Laudatio die Leistungen von Heiner Rust für das Schützenwesen auf den Punkt. Dabei würdigte Freiberg vor allem die aufwändigen organisatorischen Leistungen für das jährliche gemeinsame Schützenfest und die immer wieder neuen Ideen. "Den Arbeitsaufwand von Heiner Rust", so unterstrich auch Jörg Nevermann, Vorsitzender der Schützengesellschaft, "kann man kaum nachvollziehen." Er überreichte dem Geburtstagskind einen Zinnteller, versehen mit den Wappen aller Bundesländer. Heinrich Gosewisch, 2. Vorsitzender des SV Brink, brachte einen Glaspokal mit. Karl-Heinz Rohne, Ehrenmitglied des SV Brink legte Rust eine spezielle selbstgefertigte Kette mit 60 Münzen um. Glückwünsche der Schiedsrichter-Vereinigung, der Rust seit 1975 angehört, überreichte Günther Gebhardt. Denn auch das Thema Fußball spielte in Rusts Leben eine gewichtige Rolle. 1978 erwarb er als Trainer die B-Lizenz. Als Mitglied des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide agierte er als Jugendtrainer und Manager der 1. Herren. Weitere Trainerstationen waren die Vereine SV Lindwedel, Eintracht Obershagen, FC Burgwedel, SSV Langenhagen, SV Odin und TSV Germania Arpke. Sehr lang ist die Liste seiner Aktivitäten im Schützenwesen, die 1972 beim SV Brink begannen. Er startete als 2. Jugendleiter und Mitglied des Festausschusses. Seit 1994 ist er ununterbrochen 1. Vorsitzender. Von 2000 bis 2008 engagierte er sich erneut als Jugendleiter. 1994 wählte ihn die Schützen-Gemeinschaft zum stellvertretenden Vorsitzenden und 1999 zum Oberschützenmeister. Seit 2002 ist er auch Geschäftsführer der Gemeinschaft. 2011 übernahm er zusätzlich den Vorsitz im Schützenverein Krähenwinkel, dem er bereits 1982 beigetreten war. Und mit diesem Verein will Heiner Rust im nächsten Jahr ein tolles 100-jähriges Jubiläum feiern. Heiner Rust ist nicht nur ein gewiefter Funktionär, sondern auch ein erstklassiger Schütze. Davon zeugen auch seine 15 Königstitel. Zehnmal holte er diese Würde in Brink, zuvor auch zweimal als Jugendkönig. Schützenkönig in Krähenwinkel wurde er zweimal, außerdem sicherte er sich im vergangen Jahr den Titel als Kreisschützenkönig.
Zum Auftakt der Geburtstagsfeier hatte Heiner Rust stellvertretend für alle Gäste Bürgermeister Friedhelm Fischer begrüßt. Sein besonderes Dankeschön galt seiner Lebengefährtin Waltraut Koch, "mit der ich seit 24 Jahren und elf Monaten zusammenlebe, und die es glänzend versteht, mir immer wieder den Rücken freizuhalten". Sie ist übrigens Damenleiterin in Brink. Ein musikalisches Geburtstagsgeschenk steuerte die hervorragende Bläsercombo "Die Wolpertinger" mit dem Bravourstück für Trompete "Der Alte Dessauer" bei, Heiner Rusts Lieblingsmarsch. Nach dem gemeinsamen Rouladenessen folgte noch ein Überraschungsauftritt der Gruppe "Die geschmeidigen 3". Riesenbeifall für die temperamentvolle Mischung aus Akrobatik, Pantomime und Comedy.



Anstoßen mit dem Geburtstagskind (von links): Jörg Nevermann, Friedhelm Fischer, Heiner Rust, Günter Zehrt und Michael Freiberg. Foto: K. Raap