„Ich glaub. Ich wähl.“

Zwölf Frauen und Männer werden in den Pfarrgemeinderat gewählt. Mit Sarah Kahle und Patrick Ziesenis stehen außerdem zwei junge Leute zur Wahl. Damit wird deutlich, dass die Gemeinde in die Zukunft denkt.

Wahlen zu Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat in der Liebfrauengemeinde

Langenhagen. Unter dem Motto "Ich glaub. Ich wähl." stehen die Wahlen zu Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat in der Liebfrauengemeinde mit Zwölf Apostel am 10. und 11. November. 20 Frauen und Männer haben ihre Bereitschaft erklärt, Verantwortung für die Gemeinde zu übernehmen. Am vergangenen Sonntag stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten mit ihren Zielen für die zukünftige Arbeit in der Liebfrauenkirche vor. Am nächsten Sonntag, 28. Oktober, gibt es eine weitere Vorstellungsrunde im Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche am Weserweg 3. Beim anschließenden Kirchenkaffee beantworten sie gerne weitere Fragen zur ihrer Person und den Ideen für die zukünftige Gestaltung des Gemeindelebens.
In den Kirchenvorstand sind zehn Personen zu wählen. Der Kirchenvorstand entscheidet über alle finanziellen Fragen und Investitionen unter anderemzur baulichen Instandhaltung der Kirchen, Gemeindehäuser und der Kindertagesstätte. Von den zwölf Kandidaten könnten Jörg Hopfe, Ralf Kahle, Benjamin Königshofen und Philipp Spannagel neu in den zehnköpfigen Kirchenvorstand gewählt werden. Lothar Auge, Heiko Först, Christine Heuwinkel, Claudia Hopfe, Matthias Kleczka, Alexander Machill, Sabine Mollik, Heinrich Schütte und Bernhard Treige gehörten dem Gremium schon in der vergangenen Wahlperiode an. Auch bei der Besetzung der zwölf Sitze im Pfarrgemeinderat zeichnen sich Veränderungen ab. So kandidiert unter anderen die bisherige Vorsitzende Sabine Mollik nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in diesem Amt nicht mehr. Der Pfarrgemeinderat unterstützt das hauptamtliche Leitungsteam unter anderem in den Bereichen Liturgie und Katechese und formuliert Ziele für die weitere Entwicklung der pastoralen Arbeit. Ihr Engagement fortsetzen möchten Michael Grundmann, Jörg Hopfe, Gregor Just, Mareike Königshofen, Jennifer Rihm, Martina Schröder, Christoph Stuke und Patrick Ziesenis. Die Kandidatenliste ergänzen Klaus Ciernioch, Marcus Freise, Claudia Hopfe, Sarah Kahle und Dominic Spittmann.
Um die Wichtigkeit der Wahlen deutlich zu machen, wurden alle Haushalte der Gemeinde mit dem aktuellen LieZaTreff-Flyer über die Möglichkeit der Briefwahl informiert. Die Wahlberechtigten haben neben der Präsenzwahl am 10.und 11.November erstmals die Möglichkeit bereits am 3. und 4. November vor und nach den Gottesdiensten an beiden Kirchorten im Briefwahlbüro zu wählen.
Der Wahlvorstand hofft auf eine rege Wahlbeteiligung, damit die Gremien von einer breiten Basis in der Gemeinde getragen, ihre Aufgaben in den nächsten vier Jahren erfüllen können.