"Ich hab Bock auf die Mission"

Schnell und kampfstartk: Patrick Klöpper.

Patrick Klöpper kommt von den Krefeld Pinguinen

Langenhagen/Wedemark. Mit Patrick Klöpper haben die Hannover Scorpions einen Angreifer verpflichtet, der in der vergangenen Saison bei den Krefeld Pinguinen in der DEL und seit seinem 15.  Lebensjahr in sämtlichen Deutschen Nachwuchsnationalmannschaften gespielt hat. Ihm lagen mehrere Angebote höherklassiger Clubs vor, und er hat sich dennoch für
die Scorpions entschieden. Der 27-Jährige, in Duisburg geborene pfeilschnelle Außenstürmer und auch als Center einsetzbarer Klöpper, hat seine gesamte Jugendzeit beim Krefelder EV verbracht.  Außer bei den Krefeld Pinguinen waren Klöppers Stationen in den vergangenen
Jahren die Fischtown Pinguins (DEL 2), Kassel Huskies (DEL 2) und die Eispiraten
Crimmitschau (DEL 2) bei denen er in der Saison 2018/19 in 42 Spielen 31
Scorerpunkte erzielte. Der 1,80 Meter große und 77 Kilogramm schwere Stürmer ist nicht nur außerordentlich schnell,  sondern auch äußerst kampfstark. Genau der Spielertyp, den die Scorpions noch zur  Komplettierung ihrer ersten drei Angriffsreihen suchten.
Trainer Tobias Stolikowski ist sehr erfreut, nachdem Klöpper im Beisein von Sportchef
Eric Haselbacher mit den Worten „Ich hab Bock auf die Mission und freue mich für die
Scorpions alles zu geben“, seine Unterschrift unter den Vertrag gesetzt hat