Idas Malwettbewerb

Die sechsjährige Ida Frehrking aus Engelbostel ruft zu einem Malwettbewerb auf.

Kirchenbilder für die Senioren der Martinsgemeinde

Engelbostel/Schulenburg. „Die alten Leute sind gerade alle traurig, weil sie nicht raus dürfen und keinen Besuch bekommen“, weiß Ida Frehrking aus Engelbostel. Darum hat die Erstklässlerin eine Idee: „Wir Kinder können ihnen eine Freude machen und ein Bild für sie malen“, schlägt die Sechsjährige vor.
Nun ruft sie gemeinsam mit Rainer Müller-Jödicke alle Kinder der Martinskirchengemeinde Engelbostel-Schulenburg dazu auf, ein Bild für ältere Menschen zu malen. „Wir werden die Bilder unserer Geburtstagspost beilegen, so dass sie auch bei den Überachtzigjährigen ankommen werden“, verspricht der Pastor.
Ida hat auch das Motiv festgelegt: „Weil unsere Kirche so ein schönes Glaubenszeichen ist, sollen alle die Martinskirche malen – von außen oder innen“, beschreibt sie ihre Erwartungen. Denn die Kirche sei auch für sie der Ort, wo sie an Gott denke und ihm ihre Sorgen erzähle. Auf die Vorderseite solle zudem ein kleiner Gruß und der Name stehen, zum Beispiel „Ich grüße dich, dein(e) …“.
Müller-Jödicke verspricht: „Alle Teilnehmenden bekommen einen kleinen Preis, außerdem gibt es fünf Hauptpreise.“ So wolle er der Siegerfamilie sechs Plätze beim nächsten Krippenspielgottesdienst reservieren, der zweiten Siegerfamilie eine Kirchturmführung anbieten und den weiteren drei Künstlerinnen bzw. Künstlern eine Kinderbibel schenken. Die Bilder sollten im Postkasten des Engelbosteler Pfarrhauses an der Kirchstraße 58 eingeworfen werden.