Ideenbörse demografischer Wandel

Ausstellung zeigt gute Projekte aus der Region

Langenhagen. Bunter, älter und weniger – das sind die Schlagwörter, die immer wieder mit dem demografischen Wandel in Verbindung gebracht werden. Unser Gesellschaft wird bunter, weil der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund steigt; sie wird älter, weil die Menschen aufgrund des medizinischen Fortschritts eine höhere Lebenserwartung haben, uns sie wird weniger, weil die Geburtenrate aufgrund der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zurückgeht.
Aufgrund des demografischen Wandels haben die Kommunen unterschiedlichste Herausforderungen zu bewältigen und müssen interdisziplinär agieren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sammelt die Region Hannover gute Projekte ihrer 21 Städte und Gemeinden und präsentiert diese aktuell in einer Ideenbörse in Form einer Wanderausstellung. Hier wird deutlich, wie stark die verschiedenen kommunalen Handlungsfelder betroffen sind: So sind Fachbereiche wie Wirtschaft, Bildung, Integration ebenso betroffen wie Familie und Gesundheit, Infrastrukturplanung und Mobilität.
In Gehrden und Pattensen wurde die Ausstellung bereits gezeigt und stieß auf reges Interesse. In diesen Tagen wandern die 25 Ausstellungstafeln nun ins Rathaus Langenhagen. Zur Ausstellungseröffnung lädt Bürgermeister Friedhelm Fischer alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Donnerstag, 7. April, um 18 Uhr in den Ratssaal ein. Die Besucher erwartet dort ein sehr informativer Vortrag eines Hamburger Büros zum demografischen Wandel. Nach dem Vortrag können Interessierte dann auf einen Streifzug durch die Ausstellung gehen und sich von den vielfältigen Ideen inspirieren lassen.